[Review] Der Blackthorn Code - Die schwarze Gefahr von Kevin Sands



Der 1. Band konnte mich schon nicht richtig packen, weshalb ich den 2. Band eigentlich nicht lesen wollte, aber da mir dieses Buch als Rezensionsexemplar zugeschickt wurde, habe ich es doch gelesen und bin doch froh, dass ich es nun gelesen habe. Der Blackthorn Code – Die schwarze Gefahr (Bd. 2) von Kevin Sands war definitiv besser, als der Vorgänger.



Der Blackthorn Code - Die scharze Gefahr (Bd. 2) von Kevin Sands




Preis: 16,95€
Hardcover: 448 Seiten
Erscheinungsdatum: 9. Juni 2017
Verlag: dtv Verlag

Klappentext

»Christopher,
ich habe einen Schatz für dich versteckt. Unter unserem Dach.
Lies dies sorgfältig. Erkenne das Geheimnis. Es liegt in meiner Liebe zu dir verborgen.«

Das ist die letzte Botschaft, die Benedict Blackthorn hinterlassen hat. Doch Christopher weiß nicht, wie er dieses Geheimnis seines Meisters lösen soll. Obwohl ihm ein Schatz jetzt sehr gelegen käme. Er hat kaum noch Geld, keinen neuen Meister in Aussicht und darf den Laden nicht allein betreiben. Und es droht eine neue Gefahr. Die Pest hat ihren Weg nach London gefunden und mit ihr skrupellose Quacksalber, die mit der Furcht der Menschen Geschäfte machen. Die panische Stimmung wird noch weiter angeheizt durch einen geheimnisvollen Propheten, der genau vorhersagen kann, wo der schwarze Tod als nächstes zuschlägt. Auf der Jagd nach der Wahrheit geraten Christopher und sein bester Freund Tom mitten in das Herz einer dunklen Verschwörung. Als wäre das nicht schon schlimm genug, erhält Christopher eine Prophezeiung: Jemand, den du liebst, wird sterben …

Meine Meinung

Cover: Das Cover ähnelt dem 1. Band und ist auch diesmal schön gestaltet worden.

Schreibstil: Das Buch wurde aus Christopher’s Sicht geschrieben. Wie ich bereits in meiner Rezension zu dem 1. Band schrieb, fand ich den Schreibstil von Kevin Sands okay. Mir scheinen die Sätze sehr kurz zu sein, aber was trotzdem spannend bleibt sind die Codes.

Handlung: Wieder geht es zurück ins alte London, wo wir Christopher auf seinen Abenteuern begleiten.

In diesem Teil der Blackthorn Dilogie, geht es um Christopher, der die Hinterlassenschaft von seinem Meister sucht und währenddessen sich in London eine Pest ausbreitet, wofür Christopher auch versucht ein Gegenmittel zu erfinden.

Mir hat die Handlung besser gefallen, als der 1. Band. Diese fand ich spannender und dazu gibt es wieder die tollen Codes zum miträtseln, welche bestimmt sehr interessant für junge Leser, aber auch für ältere Leser sind. Christophers Freund Tom ist in diesem Buch auch wieder dabei und außerdem noch eine weitere Figur, ein Mädchen namens Sally.

Diese Handlung konnte mich zwar mehr packen, als Band 1, aber dennoch war es nicht sonderlich herausragend meiner Meinung nach. Es ist zwar ganz interessant ins alte London zu reisen und Christopher mit seinen Freunden auf Abenteuer zu gehen, aber irgendwas fehlt mir einfach. Es könnt auch daran liegen, dass das Buch eher für jüngere eignet oder weil es einfach nicht ganz meinst ist.

Fazit

Wie bereits gesagt, mich konnte dieses Buch eher packen als der Vorgänger und die Handlung war auch spannender. Die Codes sind wirklich eine tolle Idee, man erwischt sich öfters mal beim miträtseln, so bekommt man mehr Leselust auf das Buch.

Bewertung


Vanessa

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

© 2016 acityofbooksblog. Powered by Blogger.

Instagram