Der Kleine Hobbit von J.R.R. Tolkien








Produktinformation
Preis: 9,90€
Taschenbuch: 332 Seiten
Verlag: Deutscher Taschenbuch Verlag
Auflage: 19. Auflage (2011)
Vom Hersteller empfohlenes Alter: 10-12 Jahre




Klappentext
Vorbei ist es mit dem beschaulichen Leben des angesehenen Bilbo Beutlin, seit er sich auf ein Abenteuer eingelassen hat, das Hobbitvorstellungen bei weitem übersteigt. Nicht nur, daß er sich auf eine Reise von der Dauer eines Jahres begibt, er läßt sich auch vom Zwergenkönig und seinen Genossen als Meisterdieb unter Vertrag nehmen und verpflichtet sich, den Zwergen bei der Rückgewinnung ihres geraubten Schatzes zu helfen. 

Cover
Die Gestaltung des Covers finde ich persönlich etwas langweilig.

Erster Satz
In einer Höhle in der Erde, da lebte ein Hobbit.

Letzter Satz
>>Gott sei dank<<, sagte Bilbo lachend und  reichte ihm die Tabakdose.

Rezension

Nachdem ich die Filme "Der Hobbit" gesehen habe, wollte ich unbedingt das Buch lesen.
Dies ist mein erstes Tolkien Buch. 

Als einzelner Autor erfand Tolkien eine ganze Welt und beschrieb dies auch (auch Tolkiens Welt genannt).


Tolkien schrieb das Buch ursprünglich als Geschichte für seine eigenen Kinder. Doch durch die Veröffentlichung von "Der Herr der Ringe" umschrieb Tolkien den Hobbit, um sachliche Widersprüche, zu den anderen Werken, zu vermeiden.


Der Hobbit ist die Vorgeschichte zu Der Herr der Ringe.


In dem Buch begleitet man den Hobbit Bilbo Beutlin und seine Gefährten auf ein Abenteuer. Eigentlich hielten die Leute, die Nachbarschaft des "Berges", die Beutlins außerordentlich für achtbar - Nein, nicht weil die meisten der Beutlins reich waren, sondern weil sie noch nie in ein Abenteuer verstrickt gewesen waren. Doch dies ist dennoch eine Geschichte von einem Beutlin, der ein Abenteuer erlebte.


Viele fremdartige Kreaturen und Pflanzen kommen vor - Zauberer, Elben, Zwerge und noch viele weitere fantastische Völker und Gestalten! Alles wird wunderbar und detailliert beschrieben, sodass man sich die fantastische Welt sehr gut vorstellen kann. Ab und an waren da zu lange Beschreibungen, sodass es sich etwas zieht, aber dennoch sehr toll. Dazu tauchen da Gedichte, Rätsel und Lieder auf. Im übrigen, lernt man Gollum kennen und die Grundlage für Herr der Ringe wird hier gelegt, indem Bilbo im Besitz des Ringes kommt. Und dieser Schreibstil von Tolkien ist einfach nur einzigartig.


Protagonist
Bilbo Beutlin ist der Protagonist der Geschichte. Er ist ein Hobbit, aber kein gewöhnlicher Hobbit. Hobbits sind für gewöhnlich ein ruhiges, gemütliches Völkchen, sie sind weder abenteuerlustig noch kriegerisch. Doch Bilbo galt als Hobbit ungewöhnlich neugierig und ungeduldig. Außerdem ist er mutig, listig und abenteuerlustig. 

Fazit
Alles in allem fand ich das Buch sehr gut. Es gab zwar eine Stelle mit Smaug den Drachen, was mich enttäuscht hat, denn die eine Szene mit Smaug fand ich zu kurz und hätte mir gewünscht, das es etwas länger wäre. Dennoch ein fantastisches Buch, was ich nur empfehlen kann. Ich denke, dass auch das Buch für Nicht-Fantasy-Fans gut ankommen würde. Und für alle Fantasy Fans, ist dieses Buch auf jeden Fall ein MUSS!

Ein paar Lieblingszitate
"Es geht nichts über das Suchen, wenn man etwas finden will. Zwar findet man bestimmt etwas, aber gewöhnlich ist es durchaus nicht das, was man gesucht hat." -Thorin

Bilbo: "Halt - stopp! Wir müssen zurück, ich habe meine Taschentuch vergessen."

"While there's life there's hope"

Bewertung
Cover ★★★

Story ★★★★★
Charaktere ★★★★★
Schreibstil ★★★★★
Lesespaß ★★★★★

Gesamt Bewertung
★★★★★

-----------------------------------------------------------------------------------------
Autor
J(ohn) R(onald) R(euel) Tolkien
wurde am 3. Januar 1892 in Bloemfontein (Südafrika) geboren und lebte seit 1896 in England. Er war Professor für germanische Philologie in Oxford und starb am 2. September 1973 in Bournemouth. Eines seiner bekanntesten Werke ist "Der Herr der Ringe" (dt.1969/70). 



Vanessa

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

© 2016 acityofbooksblog. Powered by Blogger.

Instagram